Bautrockner - Vermietung

Feuchtigkeit, Ursache, Abhilfe

Feuchtigkeit

Feuchtigkeit ist normal und in der Regel nicht ungesund, man spricht von Gleichgewichtsfeuchte oder Ausgleichsfeuchte. Zu hohe Feuchtigkeit oder Nässe dagegen schon. In Wohnräumen kann zu hohe Feuchtigkeit Schäden hervorrufen und gesundheitsschädlich sein. Die Ursache muss festgestellt werden.

Ursache

Möglichen Ursachen für zu hohe Feuchtigkeit bzw. Nässe können u. a. sein:

 

  • eindringendes Regenwasser
  • mangelhafte Außenabdichtung
  • geplatzte, marode Wasserleitungen
  • schadhafte Abflussleitungen
  • undichte Heizungen bzw. Vor- oder Rücklauf
  • Restfeuchte
  • Wärme-/Kältebrücken
  • defekte Waschmaschinen, Geschirrspüler etc.
  • Hochwasser
  • undichte Bodenab- oder -einläufe
  • schadhafte Silikonfugen

 

Abhilfe

Bevor eine Trocknungsmaßnahme eingeleitet wird, muss die Ursache erkannt und behoben werden. Hierzu sollte eine Bauzustandsanalyse durchgeführt werden. Zum Einsatz kommen in erster Linie alle Sinnesorgane, der gesunde Menschenverstand und spezielle Messinstrumente. Hilfreich sind auch Angaben zu Grundwasserständen und speziellen, örtlichen Gegebenheiten (Kanalnetz, Wasseradern, Oberflächenwasser, etc.) Ist der Schaden analysiert sollte dieser umgehend behoben werden. Erst danach sollte die Entfeuchtungsmaßnahme eingeleitet werden.

Entfeuchtung

Die Entfeuchtungsmaßnahme richtet sich nach Art und Menge der Durchfeuchtung und nach den baulichen Gegebenheiten. Nachfolgend einige Trocknungsmethoden:

 

  • Raumlufttrocknung
  • Hohlraumtrocknung
  • Wand- oder Deckentrocknung
  • Estrichtrocknung
  • Dämmschichttrocknung

 

Für die verschiedenen Entfeuchtungsmaßnahmen setzen wir jeweils die passenden Geräte ein. Diese sind u. a. auch abhängig von folgenden Faktoren:

 

  • beheizte oder unbeheizte Räume
  • bewohnt oder unbewohnt
  • Stromversorgung
  • täglicher Service möglich